Evangelische Kirche Herchen

Partnergemeinde Gehren ( seit 1956 )

Gehren 2016                                   Ein besonderes Jubiläum

Blättert man durch die Gemeindebriefe der vergangenen viereinhalb Jahrzehnte, ziehen sich Geschichten unserer Partnerschaft mit der Gemeinde Gehren in Thüringen wie ein roter Faden durch die Hefte. In diesem Jahr feierten wir unseren 60. Jahrestag der Entstehung dieser Partnerschaft.

 

 

Da wir unser 50. Jubiläum im Jahr 2006 in Herchen verbracht hatten, war es nur gerecht, dieses Mal den Jubeltag in Gehren anzugehen. Ungefähr 30 Personen aus der Herchener Gemeinde fuhren privat in kleinen Grüppchen am Wochenende des 10. – 12. Juni nach Thüringen. Der Freitagabend, für diejenigen, die schon früh angereist waren, wurde mit der Vorbereitung einer Foto-Ausstellung über die Partnerschaft im Gemeindehaus oder in gemütlicher Gesellschaft in den verschiedenen Unterkünften und deren Gastgeber verbracht.

 

 

 

 

Am nächsten Morgen kamen dann die restlichen Gäste an und es konnte losgehen. Eine kleine Wanderung zum Lokal Carl-Marien-Höhe, wo ein deftiges Mittagessen wartete, gab allen die Gelegenheit, sich auszutauschen. Es folgte ein Ausflug nach Dornheim, wo unser Posaunenchor in der Traukirche, Bartholomäus von Johann Sebastian Bach (dort ehelichte er Maria Barbara im Jahr 1797) ein Ständchen hielt und wir eine kleine Führung über die Geschichte der Kirche erhielten. Nach der Rückkehr spazierten wir über den Handwerkermarkt am Schlosspark, wo wir auch den Kirchenältesten Gunter Alt und seine Frau Karin, die Werbung für die Michael-Bach-Tage machten, begrüßen konnten.

 

 

 

 

 

Abends feierten wir dann alle gemeinsam in der Marienschule mit Thüringer Grillwürsten und einer Festtafel gefüllt mit selbst gezauberten Leckereien, die nicht zu überbieten waren. Die Ehrengäste des Abends – Hans-Joachim Hanewinckel, Christoph Stade und Herbert Kurch – waren eigens angereist, um bei den Festivitäten dabei zu sein und uns, durch ihre Erinnerungen, noch einmal an der Vergangenheit unserer gemeinsamen Geschichte teilhaben zu lassen. Wie wichtig ihre Anwesenheit gerade bei diesem Jubiläum für uns war ist gut in der Chronik unserer Partnerschaft „Im Glauben vereint“ (im Gemeindehaus erhältlich) nachzuvollziehen.

 

 

 

  

 

Wir freuten uns sehr, dass sie dabei sein konnten. Auch freuten wir uns, einen eigens von unserer Küsterin, Kornelia Lang gemalten Teller als Andenken unseres Jubiläums, an unsere Gastgeber zu überreichen. Am nächsten Morgen fand der von einem Gehrener Chor begleiteten Festgottesdienst statt, in dem Pfarrerin Ulrike Ritgen die Predigt hielt. Ein Geschenk der Gemeinde Gehren an Herchen waren kleine Gedenktafeln auf Schiefer aufgemalt, die an unsere 60jährige Freundschaft erinnerte. Vor dem Gottesdienst wurde das kleine Schieferstück feierlich an der weißen Kirchenwand anmontiert. Auch in Herchen schmückt dieses Andenken die Außenseite unseres Gemeindehauses.

 

 

 

Der Posaunenchor aus Herchen war oft im Einsatz, so auch am Sonntagmorgen im Seniorenheim und auch im Gemeindehaus vor der Abreise. Es war ein gelungenes Festwochenende, das selbst durch strömenden Regen kurz vor Ende der Festivitäten nicht gestört werden konnte!

Text: Sylvia von Scheidt

Fotos: S. von Scheidt und Udo Scharnhorst