Wer wir sind

Die Ev. Kirchengemeinde Leuscheid zeichnet sich durch einen besonders ländlichen Charakter aus - sie besteht aus 16 kleinen, früher eigenständigen Dörfern. Es gibt eine zentrale Gottesdienststätte, die fast 1000 Jahre alte Kirche in Leuscheid. Obwohl es in den umliegenden Kleinstädten kaum noch Industrie gibt, bleiben die nachfolgenden Generationen gerne hier wohnen. Neue Wohngebiete mit jungen Familien entstehen. Das gemeindliche Leben ist teils eng verwoben mit dem Dorf- und Vereinsleben in Leuscheid. So ist z. B. in Zusammenarbeit mit dem Bürger- und Verschönerungsverein und unter Beteiligung der Kath. Gemeinde, der Grundschule und den beiden Kindergärten, den Gesangsvereinen und der Blaskapelle der "Leuscheider Adventskalender" entstanden, eine Adventsaktion in Leuscheid und den Außenorten.

Bis zur Renovierung der Kirche von 1963- 67 war im Chorbogen der Vers aus dem 13. Kapitel des Hebräerbriefes zu lesen: "Jesus Christus, gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit". Der Maler Hermann Gottfried aus Köln hat während der Renovierung diesen Bibelvers malerisch umgesetzt, in dem er Szenen aus dem Alten und Neuen Testament um den auferstandenen Jesus Christus herum gestaltete. So blieb dieses Wort auch als Botschaft im Chorraum sichtbar und ist darüber hinaus in den Leitsatz der Gemeinde aufgenommen worden.

Die Ev. Kirchengemeinde Leuscheid ist - im Bild der Bibel gesprochen - als Leib Jesu Christi eine Gemeinschaft von Christen, die sich immer wieder neu an der Gegenwart und dem Auftrag ihres Herrn ausrichten will, seine Liebe und Vergebung erfahren und weitergeben und miteinander unterwegs sind in die Zukunft, die Jesus Christus für uns und alle Menschen vorbereitet hat. Wir sehen uns eingebunden in die gesamte weltweite Kirche des großen Leibes Christi, verbunden mit anderen christlichen Konfessionen und Kirchen am Ort und in der Nachbarschaft und bekennen die gemeinsamen Wurzeln mit unseren jüdischen Geschwistern.

Was wir wollen

Zwei Aufträge Jesu bilden in besonderer Weise die Grundlage für die Ziele unserer Arbeit und des Miteinanders in der Gemeinde:

"... geht hin und macht zu Jüngern alle Völker..." Matthäus 28, 18-20

"Dies ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe." Johannes 15, 12

Der Missionsbefehl und das Liebesgebot, Mission und Diakonie, beides in seelsorgerlicher Weise gestaltet, fordern uns heraus, Gemeinde Jesu zu sein. Auf dieser Grundlage ist es unser Ziel, Menschen in die Gegenwart Jesu zu führen und sie zum Glauben an ihn zu ermutigen.